Knoblauch-Paste

Aktualisiert: 3. Sept. 2021

Ich liebe Knoblauch, Sie auch? Dann habe ich hier ein tolles Rezept für Knoblauch-Paste garantiert ohne Nachwirkungen.


ZUTATEN


150 g Knoblauch

150 ml Bio-Olivenöl

2 TL Meer- oder Steinsalz


ZUBEREITUNG

Knoblauch schälen und mit dem Olivenöl und Salz in einem hohen Gefäß zu einer homogenen Masse pürieren. Es eignet sich dafür ein Stabmixer. Je feiner die Paste ist umso besser finde ich sie.

Alles in ein Glas mit Schraubverschluss füllen. Bei der Paste und auch allen anderen Pesti, muss man darauf achten, dass der Rand und der Deckel sauber sind. Am besten vorher noch mal mit heißem Wasser ausspülen, Glas trocknen und die Masse abfüllen. So hält es sich gut für einige Wochen im Kühlschrank.


WISSENSWERTES


Dass Knoblauch eine heilende Wirkung besitzt, wurde bereits vor Jahrhunderten vermutet – seit den 1970er Jahren ist dies auch wissenschaftlich bewiesen. Der bedeutendste Wirkstoff des Knoblauchs ist das Allicin, ein ätherisches Öl. Kombiniert mit den Vitaminen A, B, C und E, Enzymen, Mineralstoffen und Spurenelementen stärkt Knoblauch die Immunabwehr und aktiviert den Stoffwechsel. Nicht zuletzt wegen des Knoblauchs gilt die mediterrane Küche als so gesund, denn insbesondere Herz und Kreislauf werden durch den regelmäßigen Verzehr von Knoblauch gestärkt. Er hilft Blutzuckerwerte zu senken und den Cholesterinspiegel zu regulieren.


Hat dir das Rezept gefallen? Dann teile es auch mit deinen Freunden und Bekannten. Über eine Bewertung würde ich mich übrigens sehr freuen!



36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pinsa Romana