Granolapulver

Aktualisiert: 3. Sept. 2021

Manchmal braucht es Inspiration von Außen. Jamie Olivers tolles Granolarezept habe ich ein wenig nach meinem Gusto abgeändert. Man kann es für Müslis, Salate und weitere Verfeinerungen von Gerichten verwenden. Die Mischung hält sich gut zwei Wochen in einem Schraubglas.




ZUTATEN

1 kg Haferflocken

250 g gemischte Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln und Cashews)

100 g gemischte Samen (Sonnenblumen, Kürbiskerne, Sesamsamen und Leinsamen)

250 g Trockenfrüchte (Rosinen, Datteln, getrocknete Aprikosen und Trockenpflaumen)

1 Orange



ZUBEREITUNG:


Nüsse und Samen in eine große Pfanne geben und braun anrösten (ohne Öl). Abkühlen lassen. Danach alle Zutaten inkl. Haferflocken, Trockenfrüchte und der Abrieb einer Orange, portionsweise in die Küchenmaschine geben und zu einem groben Pulver zerkleinern. Luftdicht verschließen. Ich lasse bei dieser Variante Kakaopulver und Kaffee weg, damit ich es auch zu würzigen Gerichten dazu geben kann. Kaffee- und Kakaopulver kann man nach Belieben dazu geben.


Ob morgens für‘s Müsli oder Porridge, salzige Füllungen, über einen Salat, für kalte und warme Gerichte, salzig oder süß. Das Granolapulver ist vielfältig einsetzbar.


Hat dir das Rezept gefallen? Dann teile es auch mit deinen Freunden und Bekannten. Über eine Bewertung würde ich mich übrigens sehr freuen!



46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pinsa Romana