Grundrezept Cashew Creme mit Röstzwiebeln und Granatapfel

Aktualisiert: 21. März

Der vegane Brotaufstrich für mehr Abwechslung auf dem Teller.




ZUTATEN


250 ml Wasser

140 g Cashewkerne, ungeröstet + ungesalzen

50 g Sonnenblumenkerne

1 Zitronensaft, frisch gepresst

1 kleine rote Zwiebel

Salz, Pfeffer

1 Granatapfel für die Deko

1 Zitrone

Agavendicksaft

Olivenöl



ZUBEREITUNG


Cashewkerne über Nacht in 250 ml Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Cashewkerne absieben und mit kaltem Wasser abspülen. Das Einweichwasser bitte nicht mehr verwenden.


Sonnenblumenkerne in einer Pfanne, ohne Öl, goldgelb anrösten.


Cashew- und Sonnenblumenkerne mit ein wenig Wasser und einem EL Olivenöl in einem Hochleistungsmixer oder mit einem Pürierstab fein pürieren. Falls die Masse zu dick ist, Wasser dazu geben. Mit Salz, Pfeffer, 1-2 TL Zitronensaft und 1 TL Agavendicksaft abschmecken.


Zwiebel schälen und in ganz kleine feine Würfel schneiden. In einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl goldgelb anbraten und abkühlen lassen, anschließend in die Cashew-Creme geben und noch einmal abschmecken.


Einen Granatapfel halbieren und mit einem Löffel die Kerne herausklopfen.


Die Cashew-Creme in einer Schale anrichten und mit den Granatapfelkernen dekorieren. Dazu passt gut ein frisches Roggenbrot oder auch Fladenbrot.


Dieses Grundrezept kann man vielseitig abwandeln. Zum Beispiel mit pürierter Avocado, rote Beete, BBQ Sauce uvm.


GUT ZU WISSEN:

Cashewkerne versorgen uns mit gesunden ungesättigten Fettsäuren und hochwertigem pflanzlichen Protein. Zudem enthalten Cashews hohe Mengen an Magnesium und Phosphor, sowie B-Vitamine.


Hat dir das Rezept gefallen? Dann teile es auch mit deinen Freunden und Bekannten. Über eine Bewertung würde ich mich übrigens sehr freuen!


59 Ansichten0 Kommentare